Deltaqueue und Verbuchungsqueue leeren wegen Einspielung Support Package im Quellsytem R/3

Aus SAP BW Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Einspielen von Support Packages / Addons / Plugin Updates ins R/3 Quellsystem, die u.a. Standardextraktoren verändern, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. LBWQ - Die Verbuchungsqueue muss leer sein (für Verbuchung über delta-queued)
  2. SMQ1 - Die Deltaqueues für die Standard-Logistikextraktoren (2LIS_*) müssen leer sein
  3. Die Neuaufbautabellen der Standard-Logistikextraktoren müssen leer sein
  • Prüfung dieser Vorbedingungen über Checkreport RMCEXCHK
  • Prüfung auf vorhandene Sätze in Neuaufbautabellen über RMCEX_SETUP_ENTRIES


Notwendige Maßnahmen zu:

  1. Verbucher aufrufen über Report /SIE/C_BIE_V3VERBUCHER Variante ALL bzw. über LBWE -> Jobsteuerung (für alle verwendeten Extraktoren starten)
  2. Deltaqueues leeren: über Prozesskette Daten ins 1. BW-Datenziel schreiben z.B. siehe R72 Prozesskette "R72 Deltas Standard Extraktoren wegen Einspielen SP (/SIE/C_META_DELTA_SP)". Achtung: Die Deltaqueues müssen 2x geleert werden, um auch das Repeat-Delta abzuholen
  3. Neuaufbautabellen leeren: TA LBWG bzw. SPRO->Integration mit anderen SAP Komponenen->Datenübertragung in das SAP BW->Einstellungen für anwendungsspezifische Datasources (PI)->Logistik->Verwaltung von Extraktstrukturen->Initialisierung->Löschen der Inhalte der Neuaufbautabellen

SAP Hinweise: 328181, 1081287, 1083709

  • Achtung: Beim Leeren der Queues müssen alle User im Quellsystem gesperrt werden. Aber der Batchuser für die Extraktorjobs z.B. CPC_CABW_LO darf nicht gesperrt sein.

In SM58 im BW prüfen, ob die TRFCs versendet wurden ans Quellsystem

Persönliche Werkzeuge